Karel Eriksson Sound Pollution Eclectic

Karel Eriksson Sound Pollution Eclectic

presented by GamsbART

Karel Eriksson - tb;
Gerhard Ornig - trumpet;
Emiliano Sampaio - guitar;
Thilo Seevers - keyboards;
Luis Olivera - drums;

SOUND POLLUTION ECLECTIC – „SAME VIEW DIFFERENT MEANING”


Der Posaunist Karel Eriksson hat hier in Graz studiert und ist nunmehr zum Kosmopoliten geworden. Das musikalische Zusammentreffen mit seinen ehemaligen Kommiltonen ist liebgewordene Tradition und manifestiert sich nun auf ihrem neuen, zweiten Album „Same View Different Meaning” (Alessa Records). In den Kompositionen von Sound Pollution Eclectic geht es um Jazz in vielen seiner Spielarten bis hin zum psychedelischen Art Rock und Blues der 70er, bis hin zu vertrackten Hip-Hop-Beats, verwinkelten Grooves und Rhythmen. Das Bemerkenswerte ist, dass sich die einzelnen Bausteine in ausgesprochen schlüssiger Weise verbinden. Die Musik von Karel Eriksson und seiner Band bleibt durchgehend sehr zugänglich und wirkt in keinster Weise überladen. Ein spannendes Klangerlebnis.

 
photo by Lucija Novak 

Facts

Datum, Uhrzeit 05.12.2022 - 20:00
max. Teilnehmer 49
Verfügbare Plätze 48
Einzelpreis 20,00 €
Ort Tube's

Ticket Informationen

Art des Tickets Preis Verfügbare Plätze
Regulär 25,00€ 29
Ermäßigt

Studierende, Bundesheer, Arbeitslose, Pensionisten, Menschen mit Beeinträchtigung

20,00€ 4
Student

ausschließlich für Studierende des Institutes Jazz der KUG

10,00€ 10
Prepaid

wenn Sie bereits eine Prepaid od. Membership Card besitzen

0,00€ 6