Jazzwerkstatt Graz

Jazzwerkstatt Graz

presented by Jazzwerstatt GRAZ

 

SASS Quartet

Tilen Gavranovic - guitar
Milos Kostar - saxophone
Jernej Vindsnurer - bass
Andreas Reisenhofer - drums

Dieses junge Quartett besteht aus vier Musikern, die sich an der Jazzabteilung der Musikuniversität Graz kennen lernten. Gegründet vom Saxophonisten Milos Kostar beschäftigte sich die Formation ursprünglich mit den Kompositionen von Musikern wie Seamus Blake, Jesse Van Ruller, Bill Frissel oder Joshua Redman; in weiterer Folge sollte diese Beschäftigung aber auch den Weg zu Eigenkompositionen ebnen, deren stilistische Ausrichtung sich an den oben genannten Vorbildern orientiert.

 

Max Plattner Trio

Lorenzo Sighel - alto saxophone
Marco Stagni - bass
Max Plattner - drums
 
c MoniQue Kopie

Das Trio rund um den Jazzschlagzeuger Max Plattner weiß von den Gegensätzen melancholischer Getragenheit und unbeschwerter Ausgelassenheit musikalisch zu erzählen. Gemeinsam mit Lorenzo Sighel (Saxofon) und Marco Stagni (Bass) veröffentlicht er nun das erste Album des Max Plattner Trios, das unter dem Titel „II“ beim Wiener Label cracked anegg records erscheint. Dabei verarbeitet das italienisch-österreichische Trio musikalische Einflüsse aus unterschiedlichen Teilen der Welt ebenso wie Themen die nah an der Popkultur sind. So sind Eigenkompositionen entstanden, die von einem unglaublichen Gespür nicht nur für Sounds, sondern auch für die Vermittlung intensiver Emotionen zeugen und eine ganz eigene Atmosphäre schaffen, in der man sich beim Hören zugleich verliert und findet. Auf ihrem Debutalbum treiben die drei ihr ganz eigenes gediegenes und dann wieder durchtriebenes Spiel mit dem Jazz, das Ohrwürmer implantiert und improvisatorische Räume offen lässt. 
 
 
 
Barakah

Sherif Abdalla - drums
Paulo Correa - keys
Martin Demmer - guitar
Jakob Mayr - trombone
Thomas Milacher - bass
Anton Prettler - reeds
 
Barakah by Helmut Perez Mayer Kopie

Auf der Suche nach dem eigenen Sound hält die in Wien gegründete Band "Barakah" stets die Augen und Ohren nach Neuem offen. Entsprungen aus dem Jazz-Sektor bereichert Barakah ihre Musik mit einer Vielzahl von stilistischen Einflüssen aus aller Welt, und dies ohne Berührungsängste. Dabei schafft es die Band auch ihre Offenheit für Hip-Hop, Funk, Rock und Metal zu bewahren und sie in ihrem Programm künstlerisch mit Elementen der nordafrikanischen Gnawa-Musik und südamerikanischer Rhythmik zu verweben. Geschickt werden die verschiedenen musikalischen Bausteine in einer energiegeladenen, impulsiven Ästhetik vereint. All dem liegt eine große Freude an der Improvisation sowie ein Hang zu experimentellen Konzepten zu Grunde. 
Gegründet wurde die Band im Sommer 2018 von Anton Prettler und Sherif Abdalla mit der Idee, nordafrikanisch-arabische Musik mit moderner Jazz-Harmonik und komplexer Rhythmik zu vereinen. Obwohl die Band nach wie vor diese rhythmische und harmonische Vielfältigkeit kultiviert, entwickelte sich der kompositorische Fokus der Band in eine viel allgemeinere Richtung. Im Frühling des Jahres 2020 konnte die Band auf einer Tour durch Marokko überzeugen, darunter Konzerte in Rabat, El Jadida, Tetouan, Fes, Meknes, Casablanca und Tangier. Im Oktober des Jahres veröffentlichte die Band ihr Debut-Album "Page Zero".  

Facts

Datum, Uhrzeit 13.10.2021 - 20:00
max. Teilnehmer 50
Verfügbare Plätze 43

Ticket Informationen

Art des Tickets Preis Verfügbare Plätze
Regulär 15,00€ 20
Ermäßigt

Studierende, Bundesheer, Arbeitslose, Pensionisten, Menschen mit Beeinträchtigung

10,00€ 12
Jazz Student

ausschließlich für Studierende des Institutes Jazz an der KUG

7,00€ 7
Prepaid

wenn Sie bereits eine Prepaid od. Membership Card besitzen

0,00€ 4
Dieser Termin ist nicht mehr buchbar